Apple Motion – Grösse der Footage an die Komposition anpassen – umständlicher geht es nicht…

Apple Motion hat einen starken UI Nachteil der absolut nervt wenn man viele Sequenzen hintereinander an die Grösse des Projekts anpassen muss. Bedenkt man die Zeit die die Software nun schon auf dem Markt ist, wundert man sich warum das noch nicht behoben wurde.

Während ich an den Benchmark Tasks für den 2014er MacPro Vergleichstest arbeitete, musste ich Motion auf vier verschiedene Macs mit jeweils 6 Sequenzen füttern, macht 34 x dieselben Einstellungen für die Grösse der Komposition. Das ist der Zeitpunkt an dem Motion’s idiotisches Gummiband, mit dem man Sequenzen an die Grösse des Projekts anpasst, nur noch nervt.

So macht man das in Motion:

a) Die Sequenz wird in die Timeline gezogen. In diesem Fall eine D800 Sequenz, also ist die Footage für eine 4K Comp viel zu gross. Damit man aber zuerst die gesamte D800 Footage überhaupt sehen, und dann verkleinern kann, muss man erst die Grösse der Vorschau reduzieren…

D800 footage in a 4K composition - too large

b) Als nächstes kann man dann das „Gummiband“ an der oberen linken und unteren rechten Ecke ungefähr auf die Grösse der 4K Komposition ziehen…

hello rubberband.

c) Das ist natürlich beim ersten Versuch nie genau passend. Also muss man ein paarmal nachjustieren.

adjustments, adjustments.

some more adjustments.

d) Blöderweise muss man wieder in die Vergrösserung gehen, um zu sehen ob die Gummibänder beim ziehen nicht aus Versehen innerhalb der Komposition landen. Dazu muss man nun auch noch die Footage mit Maus oder Trackpad nach oben und unten bewegen, um alle Ecken und Kanten kontrollieren zu können.

screenshots_mbp_neu_015

e) Ein Rechtsklick mit der Maus zeigt zwar ein Kontextmenü für alles mögliche, aber keine schnellen Einstellmöglichkeiten (hier ein anderer Screenshot).

no quick adjustments here

So, und jetzt schaut bitte staunen wie schnell und einfach das in Adobe AfterEffects gemacht wird:

a) Die Footage in die Timeline ziehen und den Timeline Marker (irgendwo in die Footage ziehen damit sie auch sichtbar wird (bis hierher gleich wie bei Motion).

Rechts klicken und „Transformieren“ sowie „an Grösse der Komposition“ anpassen wählen.
(Optional: „an die Breite“ oder „die Höhe der Kompositon“).

simply transform to fit to width, height or both.

b) Fertig.

The footage fits exactly into the comp.

Leider zieht Apple dieses steinzeitliche Bedienkonzept auch bei Final Cut Pro X durch, wo die Anpassung der Grösse der Footage ebenso umständlich gehandhabt wird.

Dort gibt es zwar eine Art „Snap to Comp Size“ Funktion mit Gummibändern die in der Nähe der Footage Kante gelb werden, aber auch hier passt die automatische Vorgabe dann nicht passgenau.

Cheers
Christoph Malin

Leave a Reply